top of page

Hallo erstmal




Der erste Blogartikel!

Juhuuuu!!!

So lange habe ich darauf hingearbeitet und nun freue ich mich einfach nur noch, all mein gesammeltes Wissen zu teilen!!!


Ich bin eine Leseratte. Schon immer gewesen. Ich verschlinge neben Büchern auch Zeitschriften, Podcasts, Hörbücher, Blogposts. Alles, was sich lesen und/oder hören lässt. Und das war auch schon immer so inspirierend für mich, dass ich ganze Ordner gefüllt habe mit Ausschnitten, Abrissen, Zitaten und Gedichten.


Nicht zu vergessen meine umfangreiche Sammlung für meine Tätigkeit als Ausbilderin bei einer Bildungseinrichtung. Dort hatte ich ein Jahr eine Horde Jugendliche zu betreuen, mit nichts als einem Buch mit ca. 10 Seiten Inhalt. Schnell merkte ich, dass ich sie eher aufs Leben vorbereiten sollte und wollte, als auf einen spezifischen Beruf und recherchierte ausgiebig.


Aber auch meine langjährige Tätigkeit als Hausdame in 5 Sterne Hotels ließ mich immer Augen und Ohren offen halten für Tipps und Tricks rund um ein ordentliches zu Hause.


Und nicht zuletzt meine Reisen. Das war rückblickend vielleicht sogar die wertvollste Zeit für mich, währenddessen habe ich so viel gelernt! Über das Leben, fremde Kulturen, Hotels und Unterkünfte und natürlich richtiges packen ;-)


Und nun geht es endlich los und ich wünsche mir nichts mehr, als dass Dir meine Artikel Freude machen und im besten aller Fälle auch noch nützlich für Dich sind.


Und da ich schon immer auch Sprüche, Gedichte und kluge Gedanken sammele fange ich damit auch an. Vielleicht kennt es der ein oder andere schon, aber es passt einfach so gut zum Thema und manche Dinge kann man auch gar nicht oft genug hören bzw. lesen.



 


2 Gläser Wein


Ein Professor stand vor seiner Philosophie Klasse und hatte einige Gegenstände vor sich.


Als die Stunde begann, fing er wortlos an ein sehr großes leeres Glas mit Golfbällen zu füllen.

Er fragte seine Studenten, ob das Glas nun voll sei. Die Studenten bejahten.


Daraufhin nahm er eine Handvoll Kieselsteine und schüttete sie ins Glas. Er rüttelte ein wenig am Glas, damit die Steinchen den Raum zwischen den Bällen füllten und fragte erneut, ob das Glas voll sei? Die Studenten bejahten erneut.


Dann nahm er einen kleinen Eimer mit Sand und schüttete alles hinein. Dieser füllte auch noch die restlichen Zwischenräume. Er fragte wieder, ob das Glas nun voll sei. Die Studenten antworteten zähneknirschend wieder mit einem ja.


Also holte der Professor noch 2 Gläser Wein unter seinem Tisch hervor und schüttete sie in das Glas. Der Wein füllte auch noch das letzte bisschen Platz völlig aus und die Studenten fingen an zu lachen.


Dann, nachdem das lachen abgeebbt war, erklärte der Professor ihnen

„Dieses Glas stellt euer Leben dar. Die Golfbälle sind die wichtigsten Dinge: Gesundheit, Familie, Freunde und alles was Euch wirklich glücklich macht. Wenn alles zusammenbrechen würde, dies wäre Euer Fundament. Ihr könntet noch immer zufrieden leben.


Die Kieselsteine sind Dinge, die auch noch wichtig für Euch sind, wie Beruf, Haus, Auto.


Der Sand soll alles andere darstellen. Das unwichtige.


Wenn Ihr den Sand zuerst einfüllt, bleibt kein Platz für die Kieselsteine und erst recht nicht für die Golfbälle. Das gleiche gilt für Euer Leben. Wenn Ihr Eure ganze Zeit und Energie in die unwichtigen Dinge investiert bleibt nie Zeit für die Dinge, die wirklich wichtig sind in Eurem Leben.


Seid sorgsam, mit was Ihr Eure Zeit verbringt. Spielt mit Euren Kindern, verbringt Zeit mit Euren Freunden, kümmert Euch um Eure Gesundheit. Es wird immer noch Zeit überbleiben, um aufzuräumen und den Müll rauszubringen. Kümmert Euch immer zuerst um die Golfbälle, setzt Prioritäten. Der Rest ist nur Sand.“


Eine der Student*innen hob Ihre Hand und fragte wofür der Wein steht. Der Professor lächelte. „Ich bin froh, dass Sie Fragen. Egal, wie voll Euer Leben auch ist, egal wieviel zu tun ist, es ist immer Zeit für ein, zwei Gläser mit einem guten Freund.„



 


Genauso ist es mit den Dingen in Deinem zu Hause. Es ist wichtig herauszufinden, welche Dinge für Dich Golfbälle sind und welche nur Sand. Stell sicher, dass Du Dich wirklich nur mit Dingen umgibst, die Dich glücklich machen und lass alles andere los. Denn, wenn Dein zu Hause voll steht mit „Sand“ kostet Dich das all Deine Zeit und Energie, um aufzuräumen und alles in Ordnung zu halten.


Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

Tina

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page